blog-fb-pfeile_288Facebook plant ab Herbst 2013 die Einführung eines neuen Werbeformats: 15-sekündige Video-Anzeigen, die in den Newsfeed der Nutzer eingebunden werden. Doch Zuckerberg will vorsichtig sein und das Werbeformat erst einmal auf Akzeptanz testen.

Für den Internet-Giganten stecken hinter dem neuen Format hohe Umsatzpotentiale. So sollen US-Konzerne für eine eintägige Aussendung der Spots z. B. an alle amerikanischen Facebooknutzer zwei Millionen USD bezahlen.

Nach Angaben von Zuckerberg seien jedoch die Schaffung der technischen Voraussetzungen für das neue Werbeformat eine große Herausforderungen für die Entwickler im Hause Facebook. Die Videos sollen schnell und ohne lange Wartezeiten (Pufferung) abspielen. Hierzu sind umfassende Anpassungen im Backend erforderlich.

Insider berichten, dass die Video-Anzeigen auf mobilen Endgeräten zum Beispiel mit Hilfe von Geotargeting dann eingeblendet werden, wenn man sich in der Nähe zum Unternehmen befindet. Die Anzeigen sollen ohne Ton direkt abspielen, wenn der Nutzer durch seinen Newsfeed scrollt. Ob und wann das Video-Format in Deutschland eingeführt werden soll, wurde nicht bekannt.

Bleibt abzuwarten, wie hoch die Akzeptanz für diese neue Werbeform bei den Facebooknutzern ist. Im schlimmsten Fall führt es zu einer Abwanderung. Doch dessen ist sich Zuckerberg bewusst. Entsprechende Test-Roll-Outs im Vorfeld sollen dieses Risiko minimieren.