Mehr Instagram-Follower bekommen: 10 Tipps vom Social-Media-Experten

/Mehr Instagram-Follower bekommen: 10 Tipps vom Social-Media-Experten

Instagram erfreut sich auch 2018 dramatisch wachsender Beliebtheit. Über 800 Millionen aktive Instagram Nutzer sollen es weltweit sein. Du möchtest mit Deinem Instagram Account ganz vorne mit dabei sein und mehr Follower bekommen? Social Media Experte Thomas Klein gibt Dir hier 10 Praxis-Tipps, wie Du nachhaltig mehr Follower in Deinem Instagram Account bekommst.

1. Kaufe keine Follower

Instagram ist eine Platform, um mit Freunden zu kommunizieren. Findet keine Kommunikation statt, wächst Dein Account nicht mehr organisch (also unbezahlt) und Dein Geschäftsmodell hat keine nachhaltige Substanz. Dein Ziel muss es sein, Vertrauen aufzubauen und eine qualitativ hochwertige Community mit relevanten Followern aus Deiner Zielgruppe zu generieren. Bald wird man auch die Nationalität Deiner Follower öffentlich checken können (so wie bereits bei Facebook). Spätestens dann fliegt der Betrug an Dir selbst auf.

2. Sei ein Mensch, keine Marke

Alles was nach Werbung auch nur anscheinend riecht, wird ignoriert und nicht wahrgenommen. Auch wenn Du eine Marke repräsentierst, stelle Dich besser als Mensch dar. Dann generierst Du eine höhere Wahrnehmung in Instagram. Gib keine Fake-Daten an. Erstelle ein Profil mit Deinem Echt-Namen, erstelle eine ehrliche Bio. Dort kannst Du gerne schreiben, welche Marke Du vertrittst. Setze in der Bio einen Link zur Website. Natürlich kannst Du Dich auch als Marke darstellen. Dann erfordert es nur etwas mehr Investition in Instagram Ads, um Sichtbarkeit und Wahrnehmung durch Masse zu erreichen.

3. Poste keine Werbung

Wie zuvor schon gesagt: Werbung wird ignoriert. Wenn Du mehr als 60.000 Follower mit Deinem “Mensch-Account” hast, kommen große Marken automatisch auf Dich zu. Sie bieten Dir für Geld, ihre Produkte in Deiner Community zu platzieren. Gehe dosiert damit um. Verliere nie Deine Authentizität. Wirst Du zu werblich, entfolgen Dir Deine User.

4. Hole Dir eine Follower App

Das reguläre Backend von Instagram ermöglicht Dir bereits sehr viele Optionen, um Deinen Account zu organisieren und so zu verwalten, damit Deine Instagram-Community wächst. Mit einer speziellen Insta-Follower-App hast zusätzliche Informationen zu Deinen Beiträgen und Usern, die ganz nützlich sind: Die aktivsten Follower, wer Dir entfolgt, neue Follower und viele weitere sinnvolle Insights. Alle mir bekannten Apps kosten zwischen 10-100€ Lizenz pro Jahr. Ich habe die Follower+ App gewählt (10,99€ pro Jahr). Weitere Apps findet ihr hier: Liste mit Instagram Follower Apps

5. Poste Wow-Content

Gib Deinen Usern den Wow-Effekt in der Bildsprache. Du hast maximal 2 Sekunden Zeit, den Leser abzuholen, zu begeistern. In diesen zwei Sekunden muss Dein Beitragen dem User einen sozialen Nutzen bieten, sofort erfassbar und erkennbar. Die Informationsflut in den Social Media ist so groß, dass Dir nur diese zwei entscheidenden Sekunden bleiben, um die Wahrnehmung des Users zu erreichen. Dein Content ist der Schlüssel zu Deinem Erfolg auf Instagram. Er ist das strategische Element Deiner Strategie und damit elementar wichtig. Biete mit Deinem Content relevante Mehrwerte. Überrasche, sei kurios, sensationell, dramatisch oder kommuniziere in Superlativen. Dann wird Dein Content als “viraler Mehrwert” wahrgenommen und der User schenkt Dir ein Like, folgt Dir oder teilt den Beitrag.

6. Folge Deinen Likern

Öffne die Liste, wer Deinen Beitrag geliked hat. Folge jedem, dann folgt man Dir zurück. Folge relevanten Hastags und suche nach relevanten Profilen, die Deiner Zielgruppe bzw. Deinem Thema entsprechen. Folge diesen Profilen. Das Limit zur Folgen Funktion in einer Follower App beträgt maximal 60 Anfragen pro Stunde (ist durch die Instagram API so begrenzt). In der Instagram App selbst ist das Limit höher und liegt bei 100 Anfragen pro fünf Stunden.

7. Like relevante Beiträge

Folge thematisch relevanten Kanälen, abonniere relevante Hashtags. Scrolle durch Deinen Feed und like relevante Beiträge und kommentiere diese.

8. Kontaktiere Influencer

Wenn Du es schaffst, dass andere User mit einer großen Community (Influencer) einen Beitrag von Dir verwenden oder Dich in einem Beitrag markieren, wird eine Flut an neuen Instagram Followern zu Dir kommen. Versuche den Kontakt mit Influencern herzustellen. Frage sie nach deren Themen- und Contentplanung und biete ihnen für sie passenden Content an.

9. Nutze relevante Hashtags

Nichts Neues, aber weiterhin ein machtvolles Tool: Nutze in Deinen Beiträgen die performancestarken Hashtags zu Deinem Content. Das erhöht die organische Reichweite Deiner Beiträge.

10. Sicher ist sicher…

Für versierte Instagramer bestimmt selbstverständlich, aber ich führe hier noch weitere grundlegende Punkte auf, die für Deine Instagram Arbeit wichtig sind :

  • Profil ist öffentlich geschaltet (nicht als “privat”)
  • Unternehmenskonto ist aktiviert (dann hast Du keine Follower-Begrenzung mehr)
  • Profilbild: Du bist klar erkennbar und beim Anblick schwappt die positive Stimmung über
  • Bio-Text ist pfiffig und hat einen Link zu Deinem Blog
  • Du bist immer authentisch
  • Regelmäßige Instagram Stories unterstützen Deine Always-On-Kommunikation
  • Du löschst keine Beiträge (außer sie verstoßen gegen geltendes Recht)
2018-04-24T12:12:21+00:0021. Februar 2018|Content Marketing, Social Media|0 Kommentare

About the Author:

Fachbuchautor, CEO und Gründer von sentimeo. Er ist seit über 17 Jahren Experte für digitales Marketing mit Schwerpunkt Social Media und strategisches Content Marketing.